BLOG

WINNER DIVISION - BLOG
Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

WINNER DIVISION - BLOG

Winner Division

Sollte, hätte, könnte, würde....MACHEN!

Es ist für viele nur ein Wort, aber für uns eine Lebenseinstellung!
Menschen setzen sich im laufe ihres Lebens Ziele und sind gewillt diese umzusetzen. Doch was passiert? Die eine Seite kämpft, opfert, zweifelt und leidet für den Erfolg. Andere kommen überhaupt nicht in den Genuss zu fühlen wie es ist für seine Ziele zu kämpfen. Ihre Gründe mögen von verschiedener Motivation sein. 
Den einen plagt der Zweifel,welcher ihn handlungunfähig macht, einen anderen fehlt die Lust und wieder ein anderer lässt sich seine Ideen oder Wünsche von aussenstehenden Personen ausreden. 

Die Winner Division möchte sich nicht nur als Ansprechpartner Nummer 1 im Bereich von Supplements und eleganter Sportswear etablieren, nein ,,That's not all''! 

Wir wollen Menschen motiveren aufzustehen und den Weg eines Winners zu gehen, aber nicht nur im Sport, sondern ebenso im beruflichen Sinne das Höchstmaß von sich selbst zu fodern! Denn in der Regel, den Zufall beiseite gelassen, sind nur WIR SELBST für Erfolg und Misserfolg verantwortlich und Ausreden bringen uns nicht weiter.

Wilkommen im Winner Blog, welcher euch mit Informationen und stärkenden Texten bereichern wird! 

G.Schimke


 


Veröffentlicht am von

Warum Schreiben?

Gesamten Beitrag lesen: Warum Schreiben?

Wir alle haben Träume, Wünsche, Hobbys und Vorlieben. Den beiden letzteren Sachen gehen wir relativ häufig nach und fühlen uns dabei guter Dinge.
Aber wie oft geht man ebend genau nicht dem nach, was in einem brennt wie Feuer?
Wie oft träumt ein Mensch von seinen angestreben Zielen oder einfach davon dem nachzugehen was er möchte? Am Ende dreht er dann auf Lebenszeit im Hamsterrad seine Runden. Viele kennen diese Situation.

Die Gründe dafür mögen von verschiedener Natur sein und oftmals wissen wir gar nicht was uns eigentlich davon abhählt durchzustarten. Stattdessen wünschen wir uns dies und jenes mit der Hoffnung auf bessere Zeiten oder nur ansatzweise unserem Traum näher zukommen.
Alleine vom Wünschen wird uns - in der Regel - nichts in die Wiege gelegt. Wie bei vielen anderen Sachen im Leben erfordert es ein konsequentes Handeln.
Das größte Hindernis ist nicht unbedingt "bei einer Sache zu bleiben", sondern oftmals den Anfang zu wagen. 
Lieber wird sich mit unheilbringenden Gedanken gequält, was alles passieren könnte und somit lähmt man sich - vor dem Start - selber.
Natürlich ist es wichtig sich im Vorfeld Gedanken zu machen, aber es ist gewiss falsch sich vorher schon alles in Schutt und Asche zu denken!
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und selbst wenn etwas nicht beim ersten Mal gelingt, so gibt es doch ein zweites oder drittes Mal.

 
Die Hauptsache sollte es sein, endlich seinen eigenen Bedürfnissen/Träumen nachzugehen und nicht weiter die unbezahlbare Zeit verstreichen zu lassen, welche das Leben uns schenkt. Niemand bekommt diese am Ende wieder gutgeschrieben. Sie läuft wie Treibsand durch unsere Hände.

Ich kann und will nur JEDEN dazu motivieren seinen Visionen nachzugehen. Anzufangen sich mit sich selbst auseinanderzusetzen, kontinuierlich den Geist zu erweitern und für das was einem lieb ist zu kämpfen. 
-> Mut steht bekanntlich am Anfang eines jeden Handelns und Glück am Ende. 
-> Bevor wir ernten können, müssen wir erst sähen!
Zwei Leitsprüche mit unglaublicher Energie, wenn man diese verinnerlicht....

Warum schreiben, bzw. warum schreibe ich?

Zum ersten bin ich der festen Überzeugung dass die Sprache, welche mit der Schrift erzeugt werden kann eine andere ist, als wenn wir uns unterhalten.
Um ein gutes Gespräch zu führen -an das man sich gerne erinnert- bedarf es einige Faktoren um Wirkung zu erzielen, zum Beispiel einen geeigneten Ort oder Aufmerksamkeit von beiden Seiten.
Ein Buch oder etwas geschriebenes dagegen besitzt andere Eigenschaften.
Beim Lesen werden den Gedanken keine Schranken gesetzt. Man darf buchstäblich denken was einen in den Sinn kommt und jeder Zeit zu den Zeilen zurückblättern, welche einen berührt haben. Es bedarf niemanden gegenüber, sondern nur den Text und dich.
Ein Buch ist zudem ein treuer Begleiter und kann in schwierigen Zeiten eine helfende Hand sein. Lesen erweitert außerdem den Geist.
Es ließen sich noch viele weitere Punkte aufzählen.

Zum anderen ist das Schreiben schlicht und einfach eine Leidenschaft von mir, welche viele Jahre zurück reicht.
Es gab halt immer nur ein Hinderniss warum diesem Hobby nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt wurde (Bisher): Die eigene Einstellung.
Wie bereits erwähnt, gehen wir selten den Dingen nach die uns -wirklich- glücklich machen.
Lieber laufen wir den Spuren anderer nach oder verfolgen zu viele Wege und verlieren uns irgendwann im Nirgendwo. 
Meiner Meinung nach besteht die Kunst darin, sich ersteinmal selbst zuordnen.
Sich zu fragen und zu reflektieren: Was will/wollte ich schon immer, was macht/machte mir Spaß und warum wurde mein Vorhaben nicht in die Tat umgesetzt?
Nach gründlichem überlegen, sollte anschließend ein Fazit getroffen und als nächstes damit begonnen werden etwas zu verändern!
Egal wer dagegensprechen sollte, egal wer dich davon abhalten möchte, egal wer dir sagt du wirst am Ende scheitern oder deine Idee zum Scheitern verurteilt: DU entscheidest wohin DEINE REISE geht und wann sie ANFÄNGT! 

-> Wer etwas will findet Wege, wer etwas nicht möchte findet Ausreden!

Ich helfe dir 


 

 

  

Gesamten Beitrag lesen
Mehr über: dir, helfe, ich
Veröffentlicht am von

,,Am Ball bleiben''

Am Ball bleiben.
Gewiss hat jeder schon einmal mit einer Sache begonnen und diese nicht zu Ende gebracht. 
Der eine resignierte schneller und der andere hielt etwas länger durch. 
Doch am Ende ist keiner von beiden an sein Ziel gekommen. 
So sitzt man nun bequem im Sessel, in der Hand einen wärmenden Tee und träumt davon wie es gewesen wäre am Ball zu bleiben.

Träumt davon wie der Erfolg geschmeckt und das Selbstvertrauen dem eigenen Ich einen Aufschub gegeben hätte – wie es beim Erreichen eines Zieles üblich ist - doch schlussendlich wird sich gesenkten Hauptes gefragt ,,Hätte ich weitermachen sollen wo andere sagten es klappt nicht und ist es zu spät einen neuen Versuch zu unternehmen’’?

Aus der Ferne sieht man dann schimmernde Bilder vom Erfolg, welche eindrucksvoll hin und her wechseln und dabei nichts von ihrer Anziehungskraft verlieren. 
Oftmals greift man gierig danach und obwohl sie noch so nahe scheinen können wir keines der Bilder mit den Händen erreichen.

,,Du kannst nicht ernten und dann säen’’ !

Der daraus resultierende Frust, der Ärger über sich selbst und zum Schluss die Enttäuschung sind oft auftretende Zeitgenossen, welche unsere Zeit nicht wesentlich verschönern.
Auch verschwinden diese nicht einfach auf Knopfdruck.
Vielmehr machen sie es sich bequem und lauern irgendwo im stillen Hinterköpfchen. 

Negative Gedanken besitzen Ausdauer und sind dauerhaft präsent. Mal mehr mal weniger und wenden sich in regelmäßigen Zeitabständen an uns mit der Botschaft: Du hast versagt!
Sollte man dazu noch ein Mensch sein, welcher schon von schlechten und entmutigen Gedanken im normalen Leben geleitet wird, dann KANN es sehr schwer werden Kompromisse zu finden.

Kompromisse? Ja!

Wichtig ist es stets, wenn man ein Ziel oder seine Träume verfolgt, am Ball zu bleiben. 
Alles zu geben und nicht bei den ersten vermeintlichen Problemen den Kurs zu ändern. Genauso bedeutungsvoll ist folgendes: Nicht zu glauben ohne Schweiß, Tränen und Opferbereitschaft gelangen wir zum Ziel.
Man könnte jetzt schnell und mutig den Finger heben und einwenden ,,Aber Er hat alles in die Wiege gelegt bekommen’’ oder ,,Sie hat nie diese Probleme durchmachen müssen’’ usw.

Ja, dass kann gut möglich sein. Doch was spielt es verdammt nochmal für eine Rolle?Egal wie oft du vielleicht deine Klagen erheben wirst, gegen diese Sorte von Personen, so ist es halt und daran wird auch der Neid nichts ändern. Vielmehr schadet er nur selber!

Diejenigen die von ganz unten kommen, durch finstere Zeiten wanderten, den Weg vor lauter Problemen manchmal fast verloren hätten, nächtelang schlaflos im Bett hin und her rollend wach lagen, aber dennoch an ihrer Sache festhielten bis sie Erfolg hatten. Diese Sorte von Menschen haben viele Kompromisse in ihrem Leben getroffen.

Zum einen niemals Aufzugeben.

Standhaft zu bleiben, bläst der Wind auch noch so stark.

Negativen Gedanken die Stirn zu bieten.

Diese nicht als Strafe sondern als Erkenntnis aufzunehmen.

Sie wissen ,,Gut Ding braucht Weile’’

Die Zeit ist begrenzt. Deshalb nutzen sie diese produktiv.

Das sind nur einige um sie zu nennen, aber der vielleicht primärste Kompromiss ist es: Tag ein Tag aus mit SICH SELBST oder besser gesagt zu lernen SICH SELBST ZU VERSTEHEN UND POSTIVE GEDANKEN EINZUÜBEN!

 

Deshalb bleibt am Ball!

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Besuch bei der SHS Adipositas in Bad Segeberg

Gesamten Beitrag lesen: Besuch bei der SHS Adipositas in Bad Segeberg

Besuch bei der SHG Adipositas in Bad Segeberg.

Am Montag dem 16.7.2018 war es endlich soweit. In Begleitung von Gordon Bieling und Jennifer Berg besuchten wir die SHG Adipositas in Bad Segeberg.

Vor Ort angekommen wurden wir von Petra, Katharina und Saskia, den führenden Köpfen dieser Gruppe, auf sehr freundliche Art und Weise empfangen. Unsere erste kleine Kennlernrunde fand –ca. 2h vor dem Gruppentreffen-, in einem bekannten Lokal statt. Hier speisten, tranken und unterhielten wir uns in ausgelassener Art und Weise. 

Es kam mir vor als kannte man sich schon eine Ewigkeit, weil alles Gesagte harmonisch ins andere überging. Warmherzig und offen, aber an einer klaren Linie orientiert, wurden uns die Ziele erläutert, welche angestrebt werden!

Mein erster Eindruck stand fest: Hier sitzen 3 motivierte Frauen am Tisch, welche etwas verändern wollen und werden!

Pünktlich 19:00 Uhr betraten wir dann gemeinsam einen Kursraum in der Herzklinik Bad Segeberg. 

Im Augenblick als die Tür sich öffnete und meine Augen, die vielen Teilnehmer erfassten, durchfuhr es mich wie ein Blitz, der nicht nur eine, nein gefühlt tausende Wellen von Begeisterung auslöste! Warum? Weil diese Menschen bereit sind zu KÄMPFEN!

Voller Stolz stellte ich meine Person vor und brachte den Personen im Raum die Winner Division näher. Nachdem die Eckdaten verkündet wurden, ging es nahtlos über zum vorbereiteten Vortrag, welcher vielmehr eine Philosophie für ein erfülltes Leben darstellen soll. 

Eine große Waffe der Menschen ist das Reden, welche geladen mit Motivation mehr bewirken kann als viele glauben und mein Magazin war geladen.  

Zum Schluss wurden noch Fragen gestellt zu unseren Produkten, Möglichkeiten der Verwendung und selbstverständlich viel gelacht! 

Fazit:
An diesem Tag konnten alle Beteiligten etwas positives mitnehmen und ich bin dankbar für das positive Feedback und noch viel mehr auf unsere gemeinsame Zusammenarbeit mit der SHG Adipositas Bad Segeberg. Alle Neuigkeiten, in Zukunft, erfahrt Ihr natürlich.

Es gibt Erfahrungen die sind mit Geld nicht zu bezahlen und gute Menschen MÜSSEN zusammenhalten!

Saskia, vielen Dank für den Kontakt, das Vertrauen und deine Einladung.

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

,,Wer aufhört zu träumen hat aufgehört zu leben''

Wir träumen von unseren Vorhaben. Wir hören damit auf und anschließend fangen wir wieder an. Am Ende legen wir dann resignierend die Hände in den Schoss und suchen nach Ausreden um uns selbst belügend, das Gesicht im Spiegel zu einem unerträglichen Anblick zu verzerren.
Unser schlechtes Gewissen quält uns und das Umfeld, welches längst seine Werte, Ideale, Ziele und Motivationen kampflos von Bord geworfen hat, stärkt dir den Rücken mit folgenden Worten ,,Es ist doch nicht schlimm, was gab es denn für eine Wahl''?
Diese Aussage ist nicht von negativer Natur und ihre Absicht sollte aufmunternd wirken, ist aber oftmals eine Bekräftigung die Pläne auf Eis zu legen. 
Wie wäre es denn gewesen, wenn unsere Ohren in den Genuss gekommen wären, folgendes zu hören: ,,Kämpfe verdammt nochmal, egal wie es ausgeht der Weg ist das Ziel und er alleine ist von unvorstellbarem Wert''!

Der Gedanke an das Nichterreichen lässt viele handlungsunfähig werden und das bevor die Reise überhaupt beginnt. Es fehlt an Selbstvertrauen und Mut welcher ein wesentlicher Faktor für den Erfolg ist. Deshalb sagte schon der griechische Naturphilosoph Demokrit:

,,Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende''

Die Wahl dein Leben so zu gestalten wie du es dir vorstellst darf den latenten und dich zurückzuckenden Gedanken auf Dauer niemals die Oberhand gewären! Bist du körperlich und geistig gesund, so sorge dafür, dass dieser Zustand neben dem Bestreben, gute und harmonische Beziehungen zu deinen nahestehenden Personen aufzubauen der Leitpfaden deines Weges wird. Ist dein Umfeld und dein Wohlbefinden mit dir im Einklang, so darf man das Fundament als geschaffen betrachten. Der Erfolg kommt später.

Bilde dich ständig weiter und arbeite an dir, Tag ein Tag aus. Gönne dir Ruhe, wenn DU es für richtig hälst und sei offen für neue Herausforderungen, welche dir auf dem Weg nach oben begegnen werden. Schätze und akzeptiere deinen Mitmenschen, aber überlege klug wer dir Sorgen bereitet, wer dir Kraft und auch wenn es manchmal schmerzt ehrliche, sowie direkte Worte gibt. Diese brauchen wir! Lerne zu verzeihen, aber vergesse keine Handlungen die gegen dich waren. Mache dir klar jeder macht Fehler, zweifelt, flucht und hat in gewissen Situationen Angst, aber das ist normal und gehört zum Leben dazu! Blicke auf deine bereits erreichten Erfolge zurück und ziehe dich an ihnen hoch. Lasse dir von niemandem sagen ,, höre auf zu träumen'' denn wer dieser Aufforderung nachkommt HAT AUFGEHÖRT ZU LEBEN!

Der Geist führt und leitet uns deshalb müssen wir ihn hüten, sowie pflegen damit seine Kraft die Wege zeigt die vielleicht unrealistisch aussehen, es aber nicht sind!

Be a winner and create your own dreams!
 

 

 

Gesamten Beitrag lesen